e q u i p m e n t
------(Fotoausrüstung)

 

 

Wie alles begann

Seit 1994 arbeite ich als Hobby- und Amateurfotograf. Angefangen hatte ich mit einer Yashica. Der Besitzer des Fotogeschäftes, mit dem ich öfters zusammenarbeitete, fotografierte auf Canon. Ich wechselte deshalb auch auf Canon und konnte anfangs - aus Kostengründen - die teuren Objektive bei ihm ausleihen. Den Umstieg auf Canon bereute ich nicht.

 

Fotokamaras

Heute besitze ich zwei Analogkameras von Canon, die EOS 500 und EOS 1000N. Auch ich ließ mich vom Trend zu Digital erfassen und kaufte mir von Canon die EOS 20D. Sämtliche Objektive, die ich für die Analogkameras habe, kann ich für die Digital verwenden. Mit den Ergebnissen bin ich sehr zufrieden.

 

Objektive, Analog und Digital

Für die Digitalkamera habe ich zusätzlich das EF-S 18-55mm von Canon und das Macro SP AF 90mm F/2.8 von Tamron gekauft. Seit Jänner 2007 habe ich mir das Canonobjektiv EF 70-200 mm, 1:2.8 L IS USM und das EF 24-70 mm, 1:2.8 L USM gekauft. Somit leistete ich mir zwei teure, lichtstarke Profiobjektive für mein Hobby, worauf ich auch stolz bin.Zur Ausrüstung gehören verschiedene Zoom-Objektive wie das 35-80mm, 35-105mm, 24-70mm, 28-200mm, 19-35mm und ein 650-1300mm. Es sind Objektive von Canon, Sigma und Cosina. Für die Digitalkamera habe ich zusätzlich das EF-S 18-55mm von Canon und das Macro SP AF 90mm F/2.8 von Tamron gekauft.

 

Blitzgeräte

 

Zubehör

Für die einzelnen Objektive habe ich verschiedene Filter und Sonnenblenden, weiters zwei Stative, Fototaschen und Fotorucksäcke. Auch kleinere und größere Faltreflektoren in gold, silber und weiß, sowie auch verschiedene Reflektorschirme finden sich in meiner Ausrüstung. Ein transportables Hintergrundstativ (3,66 m breit und bis zu 4m hoch) aus Aluminium mit einigen Hintergrundstoffen in den Farben weiß, blau und schwarz nenne ich ebenfalls mein Eigen.

Sollte jemand seine Ausrüstung verkaufen, oder Teile davon, bzw. Studioblitze, Lichtanlagen, so schreiben sie mir ein Mail. Ich interessiere mich dafür.

 

Atelier

Seit Sommer 2005 bin ich Mitglied des Foto Club Dornbirn. Dadurch habe ich auch die Möglichkeit, als Mitglied der Studiogruppe das eigene Fotostudio zu benützen. Es ist ca. 100 m2 groß und hat ein eigenes Labor, Requisitenraum sowie WC-Anlagen. Ungestört kann man sich in einer abgetrennten Ecke schminken, umziehen, usw. In der Küchenecke ist für Getränke ebenfalls bestens gesorgt. Neben vielen Requisiten, Hintergründen, usw. sind auch Studioblitze incl. Zubehör wie Softboxen, Aufheller und mehr vorhanden. Gerade das Spiel mit dem Licht ist eine besondere Herausforderung der ich mich gerne stelle und dadurch immer wieder aufs Neue etwas dazulernen kann.Somit habe ich auch die Möglichkeit mit meinen Models wetterunabhängig und vor allem ungestört Fotos zu machen.

EOS 1000n
 
EOS 500
 

EOS 20d - hier klicken